Familienunterstützender Dienst (FuD)

Familienunterstützender Dienst (FuD)

Der FuD der Lebenshilfe Hamm ist ein verlässliches, flexibles, ambulantes Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung und ihre Familien.

Er bietet alltagsorientierte Hilfen für Familien mit behinderten Angehörigen an. Der FuD möchte mit seinen Diensten die auftretenden Belastungssituationen in den Familien auffangen oder mildern.

Der Familienunterstützenden Dienst unterstützt die Menschen mit Behinderungen, die mit Hilfe des Dienstes eine weitgehend selbständige und selbstbestimmte Lebensgestaltung erleben und erlernen wollen. Mit Hilfe des FuD soll Teilhabe am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben für den Einzelnen ermöglicht und erfahrbar gemacht werden.

Die pflegenden Angehörigen erhalten durch den Familienunterstützenden Dienst Hilfen, die an die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Familien angepasst sind. So wird durch die Arbeit des FuD das gesamte System Familie unterstützt. Alle Familienmitglieder sollen Freiräume zur Erholung, Regeneration und Verwirklichung eigener Bedürfnisse erhalten.

Zeitpunkt und Dauer der Einsätze richten sich nach den Wünschen der Familie. Sie finden in der Regel stundenweise an ein bis zwei Tagen in der Woche oder am Wochenende statt.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über Erfahrungen in der Betreuung und Versorgung von Menschen mit Behinderung. So sind z.B. Studenten der Rehabilitations- und Sonderpädagogik, Auszubildende im Bereich Heilerziehungspflege, Abiturienten mit pädagogischem Schwerpunkt u.a. Mitarbeiter in unserem Team. Die Mitarbeiter erhalten interne Fortbildungen und werden bei Bedarf gezielt angeleitet. Während ihrer Einsätze sind sie haftpflicht- und unfallversichert.

Was können unsere FUD Mitarbeiter leisten?

  • Kreative Freizeitgestaltung und Begleitung zu Freizeitaktivitäten
  • Training der Selbstständigkeit im lebenspraktischen Bereich
  • Pflegerische Hilfe im Bereich der Grundpflege
  • Begleitung zu Arzt- und Therapiebesuchen
  • Mitbetreuung von Geschwisterkindern (nach Absprache)
  • Betreuung in den Abend- oder Nachtstunden oder am Wochenende

Wer übernimmt die Kosten?

Unsere Koordinatorinnen und Koordinatoren informieren und beraten Sie gerne bezüglich der Finanzierung der Einsätze.

Mögliche Kostenträger sind

  • die Pflegekasse
  • im Rahmen der Verhinderungspflege
  • im Rahmen der zusätzlichen Betreuungsleistungen
  • das Sozialamt im Rahmen der Hilfe zur Pflege
  • das Jugendamt

Einen möglichen Eigenanteil versuchen wir gering zu halten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wünschen Sie weitere Informationen?

Melden Sie sich bei uns!

Möchten Sie sich bewerben?

Wir suchen Mitarbeiter, die als Erzieher, Sozialhelfer, Heilerziehungspfleger, Studenten, BFD, FSJ oder ehrenamtlich (gegen Aufwand) tätig werden möchten.

Familienunterstützender Dienst (FuD), Schulassistenz

FuD im WuU-Punkt (WuUP)
Werler Str. 64
59065 Hamm

Petra Krutzinna-Plattfaut und Semiha Durmus
Ansprechpartner Familienunterstützender Dienst (FuD),
Schulassistenz
Telefon (0 23 81) 498 49 19
Telefax (0 23 81) 915 99 47
E-Mail fud(at)wuu-hamm.de

Lebenshilfe Hamm e.V. · Tom-Mutters-Weg 2 · 59063 Hamm · Telefon (02381) 585 - 0