Lebenshilfe Hamm

Lebenshilfe Hamm

Die Lebenshilfe Hamm wurde 1962 auf Initiative von Dr. Johannes Kroker, der seine Tochter mit Behinderung in guten Händen wissen wollte, und gemeinsam mit anderen Eltern mit Kindern mit Behinderung, in Hamm gegründet.

Über 50 Jahre später hat der Verein rund 450 Mitglieder, die sich gemeinsam für die Bedürfnisse und Anliegen von Menschen mit Behinderung und ihrer Angehörigen in der Region einsetzen. Unter dem Motto: „Lebenshilfe ein Leben lang“ werden dabei alle Bereiche des Lebens durch vielfältige ambulante und stationäre, aber vor allem individuelle, Dienstleistungen und Angebote unterstützt und gefördert. Ziel ist es stets, Menschen mit geistiger Behinderung eine gleichberechtigte Teilhabe an allen gesellschaftlichen Prozessen in Hamm und Umgebung zu ermöglichen.

Menschen mit Behinderung werden von der Lebenshilfe Hamm auf einem selbstbestimmten und selbst-verantwortlichen Lebensweg begleitet. Die Arbeit der Lebenshilfe Hamm umfasst dabei im Wesentlichen vier Aufgaben-Felder:

  • Selbsthilfeorganisation von Menschen mit geistiger Behinderung
  • Elternvertretung
  • Fachverband
  • Träger von Maßnahmen und Einrichtungen
    für Menschen mit geistiger Behinderung.

Der Verein wird von einem ehrenamtlichen, von der Mitgliederversammlung gewählten Vorstand sowie einer hauptamtlichen Geschäftsführung vertreten.
Die Lebenshilfe Hamm engagiert sich in zahlreichen Gremien, kooperiert mit verschiedenen Institutionen in Hamm und wird von der Stadt Hamm als verlässlicher und kompetenter Partner geschätzt und gefördert.

Er ist Mitglied:

 

Die Dienste der Lebenshilfe Hamm stehen allen Menschen offen.

Aktion Mensch

Einige Dienstleistungen und Angebote der Lebenshilfe Hamm werden von der Aktion Mensch gefördert.

Lebenshilfe Hamm e.V. · Tom-Mutters-Weg 2 · 59063 Hamm · Telefon (02381) 585 - 0